News

Zagreb ist sechster Teilnehmer

21.07.2013 15:39

Schwäbische Zeitung, 15. Mai 2013

EHINGEN (sz) - Das Teilnehmerfeld des Sparkassen-Cups ist komplett: Neben den Füchsen Berlin, MKB
Veszprém, Wacker Thun, Paris Saint-Germain HB und KS Vive Targi Kielce geben sich die Superstars von RK
Croatia Osiguranje Zagreb in Ehingen die Ehre. Der kroatische Serienmeister und -pokalsieger nimmt bereits zum neunten Mal beim internationalen Handballturnier in Ehingen teil. Das von Boris Dvoršek trainierte Team ist gespickt mit kroatischen Nationalspielern und zahlreichen Bronzemedaillengewinnern der Weltmeisterschaft 2013 in Spanien (Zlatko Horvat, Filip Ivic, Stipe Mandalinic, Marino Maric, Lovro Šprem und Luka Stepancic).
Eine besondere Beziehung zu Ehingen haben Sportdirektor Ante Ancic und Manager Božidar Jovic; letzterer hat vielfach als Spieler mit Zagreb und Veszprém am ehemaligen Schlecker Cup teilgenommen. RK Zagreb zählt insbesondere aufgrund seiner internationalen Erfahrung zum erweiterten Favoritenkreis auf den Gewinn des Sparkassen-Cups.

 

Kielce kommt zum Sparkassen -CUP

21.07.2013 15:36

Schwäbische Zeitung, 3. Mai 2013

Polnisches Ausnahmeteam ist zum ersten Mal in Ehingen

EHINGEN (sz) - Das Teilnehmerfeld des Sparkassen-Cups nimmt Form an: Zu den Füchsen Berlin, MKB Veszprém, Wacker Thun und Paris Saint-Germain HB gesellt sich das polnische Ausnahmeteam von KS Vive Targi Kielce, das sich am vergangenen Wochenende für das „Final Four“ der aktuellen Champions League in Köln qualifizieren konnte. „Die Sparkasse Ulm und der Ehinger Verein zur Förderung des Handballsports (EVFH) freuen sich sehr,
Kielce erstmals in Ehingen begrüßen zu dürfen“, sagt der sportliche Organisator des Cups, Andreas Wax. Der
neunmalige polnische Meister (zuletzt 2012) und zehnfache polnische Pokalsieger (aktuell 2013) wird von Bogdan Wenta trainiert, der als Spieler 185 Länderspiele für Polen und 50 für Deutschland bestritten hat und als Trainer neben seinen zahlreichen Erfolgen mit Kielce unter anderem mit der polnischen Nationalmannschaft Vizeweltmeister
2007 in Deutschland wurde.
Das Team von Kielce, das als Geheimfavorit auf den Gewinn der diesjährigen Champions League gilt, ist eine
Ansammlung internationaler Superstars. Neben – auch aus der Bundesliga bekannten – polnischen Nationalspielern
wie S?awomir Szmal, Krzysztof Lijewski, Micha? Jurecki, Grzegorz Tkaczyk oder Karol Bielecki werden die Farben von Kielce in Ehingen auch vom mehrfachen slowenischen Champions League-Sieger Uroš Zorman und den kroatischen
Topspielern Venio Losert (zweifacher Olympiasieger), Manuel Štrlek, Denis Bunti, Željko Musa und Ivan Cupic vertreten. „Durch die Verpflichtung von Kielce kann der Sparkassen-Cup eine weitere Lücke in seinen Rekordlisten
der Superlative schließen. Mit S?awomir Szmal – seines Zeichens Welthandballer des Jahres 2009 – präsentiert
sich nun der 18. von 20 Welthandballern, denen die Ehre dieses Titels jemals zu Teil wurde, in Ehingen“, so Wax. Bis auf Veselin Vujovi (Welthandballer 1988) und Rafael Guijosa (Welthandballer 1999) werden mit der Präsenz des polnischen Nationaltorhüters alle Welthandballer in Ehingen beim Turnier gewesen sein. Allein 2013 gehen drei Titelträger beim Sparkassen-Cup an den Start (S?awomir Szmal, 2009; Mikkel Hansen, 2011; Daniel Narcisse, 2012).

 

Wacker Thun und Veszprém holen Titel

21.07.2013 15:29

Schwäbische Zeitung, 17.4.2013

EHINGEN (lom) - Sie kommen in diesem Jahr zum Sparkassen-Cup nach Ehingen. Jetzt haben die Handball-Teams Wacker Thun aus der Schweiz und KC Veszprém aus Ungarn in ihren Ländern schon einmal den Titel klar gemacht.
Wacker Thun gewann am Sonntag gegen die Kadetten Schaffhausen mit 30:26 und sind nun Schweizer Meister. Die Thuner haben damit ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt.
MKB Veszprém gewann den ungarischen Pokal. Außerdem sind die Ungarn am Sonntag in Deutschland im Einsatz: Veszprém trifft am 21. April im Viertelfinale der Handball-Champions-League auf den Titelverteidiger THW Kiel. Sechs
Tage später, am 27. April, ist Rückspiel in Ungarn.

 

Paris Saint-Germain sagt Kommen zu

21.07.2013 15:26

Schwäbische Zeitung, 28.3.2013

Französisches Spitzenteam mit Handball-Stars wie Luc Abalo kommt zum Sparkassen-Cup

EHINGEN (sz) - Nach den Zusagen der Füchse Berlin, MKB Veszprém und Wacker Thun kann der Ehinger Verein zur Förderung des Handballsports (EVFH) nun den vierten Teilnehmer des diesjährigen Sparkassen- Cups, der am 17. und 18. August in der Ehinger Längenfeldhalle stattfindet, präsentieren: Paris Saint-Germain Handball.
Beim Team aus Paris handelt es sich um den absoluten Emporkömmling der internationalen Handballszene.
War die Mannschaft bei ihrer letztjährigen Weltpremiere in Ehingen bereits mit absoluten Topstars angetreten – unter anderem Didier Dinart, Luc Abalo, Marko Kopljar – werden auch in diesem Jahr Spitzenspieler beim Sparkassen-Cup aufschlagen.

Auch Weltmeister sind dabei
Zu nennen sind hier Mikkel Hansen (Welthandballer 2011), der vom THW Kiel nach Paris wechselnde Daniel Narcisse (Welthandballer 2012), der aus Veszprém zur neuen Saison kommende ungarische Topstar Gábor Császár oder auch der kroatische Weltmeister und Olympiasieger Igor Vori, der aus Hamburg in die französische Hauptstadt wechselt.
Mit José Manuel Sierra und Antonio García Robledo präsentiert PSG Handball auch zwei aktuelle spanische Weltmeister beim Sparkassen- Cup. Paris führt die französische Meisterschaft derzeit unangefochten an und kann aktuell nur deshalb nicht nach europäischen Titeln greifen, weil das Team aufgrund seiner „Neugründung“ im vergangenen
Jahr natürlich keine Möglichkeit zur Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb in der Saison 2012/2013 hatte.
Der veranstaltende EVFH ist PSG Handball und insbesondere seinen Freunden Bruno Martini (Manager) und Philippe Gardent (Trainer) sehr dankbar, abgewartet zu haben, bis das Ehinger Traditionsturnier seine 27. Auflage mit neuem Hauptsponsor „unter Dach und Fach“ bringen konnte, obwohl PSG Handball für das Cupwochenende zahlreiche andere
Angebote vorgelegen haben.
„Wir freuen uns sehr, dieses Ausnahmeteam in Ehingen begrüßen zu dürfen“, sagt der sportliche Organisator des Turniers, Dr. Andreas Wax.

 

SZ nachgefragt: "CUP hat einen hohen Stellenwert"

21.07.2013 15:14

Schwäbische Zeitung, 23.3.2013

Jaume Fort ist nicht nur eine Handball-Torwartlegende, die beispielsweise in der Bundesliga bei Frisch-Auf Göppingen gespielt hat. Der Spanier ist euch eng befreundet mit den Organisatoren des Sparkassen- Cups. SZ-Redakteur Tobias Götz hat sich mit ihm unterhalten.

Herr Fort, das Ehinger Handballturnier ist gerettet. Welchen Stellenwert hat das Turnier für Sie als ehemaliger Handballprofi, der lange Zeit in Deutschland gespielt hat?
Dieses Turnier hat einen hohen Stellenwert. Es handelt sich um eine optimale Gelegenheit für die Mannschaften,
kurz vor Saisonbeginn gegen starke Gegner zu testen. Und das bei einer tollen und familiären Atmosphäre. Als Spieler hat es immer Spaß gemacht, zusammen mit den Fans das Turnier zu genießen. Für die Zuschauer ist es eine Möglichkeit, den besten Handball zu erleben. Ich habe sehr gute Erinnerungen an das Ehinger Turnier und
wenn ich wieder in Ehingen bin, treffe ich mich mit vielen alten Freunden.

Sie sind fast jedes Jahr beim Cup in Ehingen. Kommen Sie auch dieses Jahr wieder?
Es wäre sehr schön, aber das weiß ich noch nicht.

Mit den Füchsen aus Berlin kommt der Titelverteidiger wieder nach Ehingen. Wie stark schätzen Sie das Team und vor allem Ihren Torwart-Kollegen Silvio Heinevetter ein?
Die Füchse haben eine sehr ausgeglichene und kämpferische Mannschaft. Die haben sich gut im oberen
Drittel der Tabelle etabliert. Hut ab vor der Arbeit von Dagur Sigurdsson und Bob Hanning. Silvio ist ein Top-
Torwart. Er zeigt seine Persönlichkeit im Tor und hat seinen eigenen Stil entwickelt, um die Schützen unter
Druck zu setzen. Man merkt, dass er seinen Job genießt.

Sie waren einer der Hauptorganisatoren der vergangenen Handball- WM in Spanien. Wie ist das Turnier aus Ihrer Sicht gelaufen? Was war für Sie der Höhepunkt?
Die WM war ein voller Erfolg. Auf der einen Seite ist es sportlich optimal gelaufen: wir sind Weltmeister. Trotz des Ressourcenmangels es ist auch organisatorisch sehr gut gelaufen. Das ist gerade nicht unwichtig, da das Image von Spanien nicht das beste im Moment ist. Die WM war ein positives Signal in die ganze Welt. Einen Top-Event zu organisieren mit einem kleinen Etat war eine riesige Herausforderung, aber wir haben es geschafft und darauf bin ich sehr stolz. Ich habe sechs Weltmeisterschaften als Spieler erlebt. Dieses Mal als WM Competition Director
habe ich auch viel gelernt und das ist für mich sehr wichtig. Der Höhepunkt war das Finale: Wahnsinn, was auf dem Spielfeld passiert ist. Klar: es war kein spannendes Spiel, aber für Spanien es ist perfekt gelaufen.

Die deutsche Handball-Liga gilt als beste der Welt. Sehen Sie das als Spanier auch so?
Ohne Zweifel. Es gibt keine andere Liga wie die Bundesliga. Unsere Liga ASOBAL kann lange nicht mehr mit
der Bundesliga mithalten und die Perspektiven sind schlecht. Ich hoffe nur, dass in den kommenden Jahren
in die Nachwuchsarbeit investiert wird.

Was machen Sie derzeit beruflich? Gibt es Kontakte zu deutschen Handball-Clubs?
Ich bin immer noch mit dem WM Abschluss beschäftigt. Ich muss aber einen neuen Job/Projekt finden. Ich würde natürlich sehr gerne im Handball weiter arbeiten: Ich habe zwar meine A-Trainer Lizenz, aber ich würde lieber weiter im Sport-Management arbeiten. Da die Perspektiven in Spanien gerade so schlecht sind, muss ich mich wieder international orientieren. Wer weiß, vielleicht muss ich wieder nach Deutschland umziehen...

 

Dritter Teilnehmer beim Sparkassen-CUP steht fest

21.07.2013 15:05

Schwäbische Zeitung, 22.3.2013

Dreimaliger Schweizer Cup-Sieger Wacker Thun kommt nach Ehingen

EHINGEN (lom) - Die Füchse Berlin und Veszprem haben ihr Komme zum Sparkassen-Cup bereits vergangene Woche zugesichert. Jetzt steht auch der dritte Teilnehmer für das bestbesetzte Handball-Vorbereitungsturnier
fest: Der dreimalige Schweizer Cup-Sieger Wacker Thun möchte in der Längenfeldhalle seine Visitenkarte abgeben.
Thun ist mit mehr als 42 000 Einwohnern die elftgrößte Stadt der Schweiz. Das sportliche Aushängeschild ist der FC Thun, der in der Schweizer Super League spielt und sich im Jahr 2005 überraschend für die Champions League qualifiziert hat. Was den europäischen Erfolg betrifft, haben die Handballer aber die Nase vorn: Die haben nämlich
ebenfalls im Jahr 2005 beim EHF-Challenge- Cup teilgenommen und prompt den Europapokal gewonnen. Auch darf sich Wacker Thun dreimaliger Schweizer Meister nennen:
In den Jahren 2002, 2006 und vergangenes Jahr holte das Team um Trainer Martin Rubin – dem ehemaligen
Topspieler der Schweizer Nationalmannschaft in den 90er Jahren – den Schweizer Cup. Auch in dieser Saison sieht es so aus, als würde Wacker die Konkurrenz hinter sich lassen: Das Team ist derzeit Tabellenführer in der Nationalliga A.
Angriff auf europäische Spitze
„Wacker Thun ist ein Neuling beim Sparkassen-Cup, der – davon sind wir überzeugt, gerade auf dem Sprung in die europäische Spitze ist“, sagt Dr. Andreas Wax, sportlicher Organisator des Sparkassen- Cups. Wie schon in der Vergangenheit – beispielsweise im Jahr 2010 bei den Füchsen Berlin oder 2007 dem FC Kopenhagen – wollen die
Veranstalter, so Wax weiter, „ein junges, sehr ambitioniertes Team mit hervorragendem Konzept bei seinem ,Angriff‘ auf die europäische Spitze durch die Präsentation in Ehingen begleiten“. Und zumindest Wacker-Trainer Martin Rubin weiß, wie es in Ehingen zugeht: Rubin war schon zwei Mal in den Jahren 1989 und 1991 mit der Schweizer Nationalmannschaft beim Schlecker Cup in Ehingen zu Gast.

 

CUP: Füchse und Vezsprém kommen

21.07.2013 14:57

Schwäbische Zeitung, 16.3.2013

Bei der Pressekonferenz sagt die Sparkasse auf mehrere Jahre als Hauptsponsor zu

Die wohl beste Nachricht hatte gestern auf der ersten Pressekonferenz zum neuen Sparkassen-Cup der sportliche Organisator Dr. Andreas Wax im Gepäck. Hoch oben im Neubau der Ehinger Sparkasse verkündete der sportliche Organisator des bestbesetzten Handball- Vorbereitungsturniers der Welt, dass mit den Füchsen aus Berlin und den Ungarn von MKB Veszprem die ersten beiden Top-Teams unter Dach und Fach sind.
„Es sieht gewohnt gut aus mit der Verpflichtung der Teams“, betont Wax trotz der für das Turnier eigentlich sehr fortgeschrittenen Zeit. „Zu Zeiten des Schlecker Cups wurden die Verträge mit den Mannschaften spätestens vor Weihnachten unterzeichnet. Auch deshalb, weil am gleichen Wochenende sieben Handball- Vorbereitungsturniere in Deutschland und weitere acht in Europa stattfinden“, so Wax, der sagt: „Es ist den Teams nicht hoch genug anzurechnen, dass sie so lange auf uns gewartet haben.“ Und mit den Füchsen aus Berlin und dem ungarischen
Dauergast aus Veszprem hat der künftige Sparkassen-Cup nun zwei europäische Top-Teams an der Hand, die durchaus eine Sogwirkung entwickeln werden. „Es war schon unglaublich, dass mir von vielen Mannschaften signalisiert wurde, dass sie auf uns warten“, sagt Wax, der beispielsweise am Tag der Veszprem-Verpflichtung eine
Dankes-E-mail von „20 fanatischen ungarischen Fans“ bekommen hat. „Veszprem ist zu uns gekommen,
obwohl ihnen ein hoch dotiertes Angebot von irgendwelchen Scheichs vorlag“, betont Wax und stellt damit
auch die enge Verbundenheit zu Csaba Hajnal her, der den Club 1979 ins Leben gerufen hatte.

Champions-League-Teilnehmer
Mit den Füchsen kommt der aktuelle Bundesliga-Vierte nach Ehingen, der zudem im Achtelfinale der Champions-
League steht und mit Silvio Heinevetter und Sven-Sören Christophersen zwei absolute Leistungsträger der deutschen Handball-Nationalmannschaft in seinen Reihen hat. „Auch die Füchse haben trotz vieler anderer Angebote auf uns gewartet“, erklärt Wax. Denn ein abgespecktes Turnier, so Wax, wäre für den ausrichtenden
Verein, den EVFH (Ehinger Verein zur Förderung des Handballsports), nicht infrage gekommen. Deswegen
seien die Gespräche mit weiteren Top-Teams aus Europa weit fortgeschritten, ganz enge Kontakte bestehen
derzeit zu Paris Saint Germain und einem Club vom Balkan. „Ich kann versprechen, dass wir wieder sechs Top-Teams in der Längenfeldhalle präsentieren können“, sagt Wax und fügt hinzu: „Das alles wäre ohne
den Einsatz der Sparkasse Ulm als Hauptsponsor des Turniers nicht möglich gewesen.“
Deswegen ließ es sich gestern der Vorsitzende des Vorstands, Manfred Oster, nicht nehmen, nach Ehingen
zu kommen, um gemeinsam mit seinem Filialdirektor Klaus Höpner die Beweggründe des Kreditinstituts näher
zu erläutern. „Der Cup ist ein gewaltiges Sportereignis in der Region. Wir als Sparkasse unterstützen rund
1200 Themen sportlicher, kultureller oder gesellschaftlicher Art – nun kommt der Sparkassen-Cup mit dazu“,
freut sich Oster. „Deswegen freuen wir uns, dass wir mit unserem Beitrag den Grundstein für das Turnier legen konnten. Denn wir achten darauf, dass keine Region zu kurz kommt“, begründet Oster sein Engagement aus Ulm in Ehingen. Oster selbst hat früher auch Handball gespielt und kommt nach eigenen Worten „aus einer Handball-Hochburg“ – und zwar aus Bietigheim-Bissingen, wo die Männer in der Zweiten und die Damen in der Ersten Bundesliga spielen.
Für Marco Herberger, Vorsitzender des EVFH, ist der finanzielle Beitrag der Sparkasse, der sich laut Oster im fünfstelligen, aber nicht sechsstelligen Bereich bewegt, ein Grundstein, mit dem in die Zukunft des Turniers gegangen werden kann. „Wir brauchen natürlich noch weitere Sponsoren. Mit dem Sparkassen- Cup haben wir aber nun wieder ein gutes Markenprodukt, mit dessen positivem Image wir einfacher Sponsoren finden können“, so Herberger.
Filialdirektor Klaus Höpner, der schon oft das Turnier besucht hat, hob auch die wirtschaftlichte Komponente der Veranstaltung heraus: „Es wird nicht nur von der Bevölkerung aus der Region sehr gut angenommen. Das Turnier tut auch der Ehinger Wirtschaft gut, beispielsweise füllt es jedes Jahr sehr viele Hotelbetten. Wir wollen das Turnier
für die Menschen hier halten.“
Impulse vom Landrat
Einer, der laut Oster einen maßgeblichen Beitrag dazu geleistet hat, ist Landrat Heinz Seiffert. „Der Landrat ist nicht nur unser Verwaltungsratsvorsitzender, sondern auch ein begeisterter Ehinger. Er hat uns hier Impulse gegeben, das war ein schönes Zeichen. Er schöpft seine Kraft aus Ehingen“, betonte Oster. In diesem Jahr nicht dabei sein
wird übrigens der Rekordsieger THW Kiel. „Für nächstes Jahr haben wir aber schon eine mündliche Zusage“,
freut sich Wax.

Von Tobias Götz

 

Reaktionen auf den neuen Sparkassen- CUP

21.07.2013 14:46

Schwäbische Zeitung, 21.2.2013

OB: „Ein sportliches Aushängeschild weit über die Grenzen Ehingens“

EHINGEN - Aus EVFH-Cup wird Sparkassen-Cup. Diese Nachricht (die SZ berichtete) hat gestern für viel Freude gesorgt. Die SZ hat sich auf Stimmenfang begeben:

? OB Alexander Baumann: „Ich habe diese Nachricht mit großer Freude aufgenommen, vor allem nach den vielen Schwierigkeiten der vergangenen Monate“, betont Ehingens Oberbürgermeister Alexander
Baumann. „Ich finde es toll, dass sich die Sparkasse Ulm so engagiert. Und alle, die bisher das Turnier noch
nicht so kannten, werden schnell erleben, dass sich dieses Engagement auch lohnen wird. Ich bin vor allem
dankbar darüber, dass dieses außergewöhnliche Turnier in Ehingen gehalten werden konnte. Es ist ein sportliches Aushängeschild für unsere Stadt, das weit über die Grenzen Ehingens hinaus strahlt. Zudem ist der Cup ein großer
Wirtschaftsfaktor, was allein die Auslastung der Hotelbetten an diesem Wochenende in Ehingen und der Region zeigt.“


? Für Peter Groß, Stadtrat und Mitglied des Ehinger Vereins zur Förderung des Handballsports (EVFH), ist die
Nachricht nicht hoch genug zu bewerten.
„Das ist phänomenal. Da ich beim Cup auch für die Sponsoren zuständig bin, freut es mich umso mehr, dass wir nun mit der Sparkasse als neuen Namensgeber einen guten Partner gefunden haben. Als Ehinger kann ich nur sagen, dass dieses Turnier schon immer ein Imagegewinn für die Stadt war. Denn solche hochklassigen Teams spielen ihre Vorbereitung eben in Ehingen und nicht irgendwo anders.“

? Auch Ehingens Handball-Profi Marcel Schliedermann, der mit einer Doppellizenz für den HSV Hamburg und
Schwartau spielt, freut sich tierisch über den Sparkassen-Cup. „Ich war schon als Wischer beim damaligen Schlecker
Cup dabei. Ich bin mit dem Turnier quasi aufgewachsen“,sagt der heutige Profi. „Egal mit welchen Profi-Handballern ich spreche – alle kennen das Turnier in Ehingen und alle freuen sich immer wieder, nach Ehingen kommen zu dürfen. Das Turnier hat in Handballkreisen einen sehr guten Ruf, es ist klasse organisiert und die Spieler fühlen sich wohl. Mein Traum wäre es natürlich, mal mit dem HSV Hamburg in meiner Heimat Ehingen zu
spielen.“

? Landrat Heinz Seiffert, der zudem Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Ulm ist, freut sich ebenfalls über
das Engagement des Kreditinstituts. „Viele wissen zwar, dass ich Fußball und VfBFan bin, aber auch Handball ist mir
sehr wichtig. Das Turnier in Ehingen, mit seiner langen Tradition und seinem europaweiten Bekanntheitsgrad,
ist ein sportliches Highlight für die Stadt und den Alb-Donau-Kreis. Ich freue mich nun, dass mit der Sparkasse ein Partner gefunden wurde, der den Fortbestand des Turniers dauerhaft gewährleistet. Ich bin froh, dass die Sparkasse hier Flagge zeigt und das Turnier am Leben erhält. Dafür habe ich auch ein gutes Wort bei
der Sparkasse eingelegt“, erklärt Seiffert.

? Ehingens Stadtbaumeister Heinz Fiesel, der 17 Jahre lang der sportliche Organisator des Schlecker Cups war und damit der Vorgänger von Andreas Wax, ist mehr als hocherfreut: „Ich kann nur sagen dass das super ist. Ich bin natürlich emotional stark mit dem Turnier verbunden. Und wenn es nach 26 Jahren nicht mehr stattgefunden
hätte, wäre das sehr schade gewesen. Dass es nun weitergeht, ist natürlich klasse, und aus Sicht der Stadt bleibt damit ein sportlicher Höhepunkt im Jahreskalender gegeben.“

? Herbert Bibinger, der als früherer Hauptorganisator als Vater des Schlecker Cups gilt, blickt nun ebenfalls positiv
in die Zukunft des Turniers: „Das Turnier im vergangenen Jahr war super. Wir vom Förderverein müssen uns nun verstärkt um unser Publikum kümmern und schauen, dass wir die Halle an beiden Tagen voll bekommen.
Ich finde es übrigens gut, dass das Turnier durch den Wegfall des riesigen VIP-Bereichs nun überschaubarer
geworden ist. Das kommt vor allem den Mannschaften zugute. Ich hoffe nun, dass wir finanziell durch den Hauptsponsor eben herauskommen. Das muss unser Ziel sein. Da hier aber sehr aktive und zuverlässige
Leute am Werk sind, bin ich da auch zuversichtlich.“

 

 

Ticketvorverkauf gestartet

30.06.2013 13:27

Hallo Handballfreunde,

der Ticketvorverkauf für das bestbesetzte Handball-Vorbereitungsturnier der Welt hat begonnen. Seit Freitag, 28.6.2013 ist der Vorverkauf online. Seien Sie live dabei wenn die Topstars der Handballszene in der Ehinger Längenfeldhalle ihr ganzes Können zeigen und um den Sparkassen-CUP 2013 kämpfen. Die einzigartige, familiäre Atmosphäre und die besten europäischen Handballteams hautnah zum Anfassen sind seit 27 Jahren das Aushängeschild dieses Turniers. Wir freuen uns, euch im August beim Sparkassen-CUP begrüßen zu können. Alles Wissenswerte zum Ticketverkauf gibt´s hier. Tickets können Sie hier erwerben.

 

Spielplan des Sparkassen-CUP 2013

23.06.2013 17:30

Liebe Handballfans, bald ist es wieder soweit! Die Gruppeneinteilung und der Spielplan des diesjährigen Sparkassen-CUP wurden bekannt gegeben und sehen wie folgt aus:

In der Gruppe A stehen sich die drei osteuropäischen Teams aus Ungarn, Polen und Kroatien gegenüber. Der ungarische Serienmeister MKB Vesprém KC trifft auf RK Croatia Osiguranje Zagreb sowie KS Vive Targi Kielce.

In der Gruppe B stehen sich der deutsche CUP-Verteidiger Füchse Berlin, der französische Meister Paris Saint-Germain Handball und der schweizerische Meister Wacker Thun gegenüber.

Den genauen Spielplan des Sparkassen-CUP 2013 finden Sie hier. Am Samstag 17.8.13 beginnen die Teams des ersten Vorrundenspiels ab ca. 10.20 Uhr mit dem Warm-up.

Wir freuen uns auf spannende und erstklassige Spiele beim bestbesetzten Handball-Vorbereitungsturnier, dem Sparkassen-CUP 2013! 

 

Neuer Partner, neuer Name, gewohnte Turnierqualität

19.06.2013 10:24

Liebe Handballfreunde,

die Organisatoren des bestbesetzten Handball-Vorbereitungsturniers der Welt haben einen neuen starken Partner an ihrer Seite: die Sparkasse Ulm. Wir freuen uns, dieses hochklassige Turnier mit diesem kompetenten und leistungsstarken Partner fortführen zu können und damit auch euch, liebe Fans, die seit 27 Jahren gewohnte Qualität dieses einzigartigen Turniers weiter präsentieren zu können. Auch 2013 werden wieder sechs hochklassige Teams aus Europa sich auf den Weg an die Donau machen, um in der Ehinger Längenfeldhalle um den Sparkassen-CUP 2013 zu kämpfen. Mit dabei sind die Turniersieger aus 2012, die Füchse Berlin, die natürlich versuchen werden den CUP zu verteidigen. Wir freuen uns auf unsere langjährigen ungarischen Freunde, den ungarischen Rekordmeister MKB Vészprem KC, sowie den aktuellen französischen Meister Paris Saint-Germain Handball, dessen Team mit den absoluten Topstars der Szene gespickt ist. Als Turnierneuling begrüßen wir KS Vive Targi Kielce, den amitierenden polnischen Meister und Pokalsieger, der erst kürzlich im Champions-League Final Four einen sehr guten 3. Platz belegte. Ebenfalls als Turnierneuling wird der amtierende schweizerische Meister Wacker Thun in die Längenfeldhalle kommen. Wir freuen uns auch auf einen alten Bekannten, RK Croatia Osiguranje Zagreb, den aktuellen kroatischen Meister und Pokalsieger. Alle Zuschauer in der Halle und Handballbegeisterte vor den PC-Bildschirmen dürfen sich also am 17. und 18. August 2013 auf spannende und hochklassige Spiele beim Sparkassen-CUP 2013 freuen! Seien Sie dabei!

 

Füchse Berlin gewinnen den EVFH-CUP 2012!

19.08.2012 19:15

Herzlichen Glückwunsch an die Füchse aus Berlin zu ihrem ersten CUP-Gewinn beim dritten Besuch! In einem bis zuletzt atemberaubend spannenden Finale behielten die Füchse die Nerven und das glücklichere Händchen für sich und konnten mit einem Tor Vorsprung das Finale mit 24:25 für sich entscheiden. Wir gratulieren aber auch unseren ungarischen Freunden vom MKB Veszprém KC zu ihrer tollen Leistung und leider konnten sie bei ihrem 16. Besuch in Ehingen den Cup immer noch nicht mit nach Hause nehmen. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern und Fans, die beide Mannschaften toll angefeuert haben bis zum Schluß und dabei Handball der Extraklasse erleben durften. Auf Platz 3 des EVFH-CUPs ist Paris St. Germain gelandet, die im kleinen Finale  den spanischen Turnierneuling CAJA§ BM Aragón mit 27:19 besiegten und auf Platz 5 ist Orlen Wisla Plock gelandet, die ebenfalls in einem packenden und spannenden Spiel den französischen Meister Montpellier AHB mit 36:29 in die Schranken wiesen.
 

Füchse Berlin und MKB Veszprém KC im Finale des EVFH-CUPs 2012

18.08.2012 22:42

Liebe Handballfreunde, nach einem packenden und nervenaufreibenden letzten Spiel ist es nun raus: Im Finale (17 Uhr) des EVFH-CUP 2012 stehen sich der ungarische Rekordmeister MKB Veszprém KC und der deutsche Vertreter und Bundesliga-Dritte, die Füchse aus Berlin gegenüber. In einem packenden letzten Vorrundenspiel am Samstag abend hatte Montpellier AHB zwar mit einem Tor Vorsprung den Sieg auf seiner Seite, aber dank des besseren Torverhältnisses und einer starken Leistung in ihrem ersten Vorrundenspiel hatten die Füchse das bessere Torverhältnis. Im Spiel um Platz 3 stehen sich ab 15 Uhr die beiden EVFH-CUP-Neulinge Paris St. Germain und CAJA3 BM Aragón gegenüber. Bereits um 13 Uhr spielen morgen der CUP-Neuling Orlen Wisla Plock und Montpellier AHB um den fünften Platz. Alle drei Spiele versprechen wieder Handball der Extraklasse, was alle Teams bereits heute gezeigt haben. Seien Sie morgen live und hautnah dabei am Finaltag des EVFH-CUP 2012 -entweder über unseren Liveticker oder in der Halle - Karten gibt es ganztägig an unserer Tageskasse! Wir freuen uns auf Sie! 
 

Gestern noch in London, morgen schon in Ehingen

16.08.2012 18:28

Liebe Handballfreunde, trotz der Insolvenz des bisherigen Hauptsponsors und trotz des kurzfristigen Rückzugs von AG Kopenhagen können die Veranstalter des EVFH-CUPS (vormals SCHLECKER CUP) am 18. und 19. August zum 26. Mal in Folge Weltklassehandball in Ehingen präsentieren.
Wenn am Wochenende die Teams von Montpellier AHB, MKB Veszprém KC, PSG Handball, Wisla Plock, BM Aragón und den Füchsen Berlin in der Ehinger Längenfeldhalle antreten, versammeln sich in der Donaustadt nicht weniger als sechs Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele in London (Dinart, Abalo, Honrubia, Accambray, Guigou und Nikola Karabatic), drei Bronzemedaillengewinner (Kopljar, Nincevic und Alilovic) und neun Viertplatzierte (allesamt aus Veszprém). Ein besonderer Anreiz für die Zuschauer dürfte auch die „Weltpremiere“ des völlig neu formierten Teams von PSG Handball sein, das kurzfristig den Platz von Kopenhagen eingenommen hat und neben seinen Olympiasiegern mit SCHLECKER CUP-Veteranen wie Mladen Bojinovic und Jose Manuel Sierra antritt.
Die Spiele in Ehingen werden von den Gespannen Damian/Wenz, Baumgart/Wild und Brauer/Holm geleitet. Seien Sie live und hautnah dabei und ergattern Sie noch Resttickets für das bestbesetzte Handballvorbereitungsturnier der Welt - erhältlich an den Tageskassen, die es an beiden Turniertagen geben wird. 
Für den Ehinger Verein zur Förderung des Handballs
Dr. Andreas Wax
 

Online-Ticketbestellung nur noch bis Dienstag, 14.8.2012. Tageskasse an beiden Turniertagen.

12.08.2012 00:00

Liebe Handballfreunde! Aufgrund der Banklaufzeiten für Überweisungen können Tickets für den EVFH-Cup nur noch bis einschließlich Dienstag, den 14.8.2012 online bestellt werden. Sobald Ihre Zahlung bei uns eingegangen ist, werden die Tickets per E-Mail an Sie versandt. Sollten Sie bis Freitag Ihr Ticket nicht empfangen haben, bringen Sie eine Überweisungsbestätigung zum Turnier mit. Es wird eine Tageskasse an beiden Turniertagen geben.
 

Paris Saint-Germain Handball ersetzt AG Kopenhagen

02.08.2012 21:58

Liebe Handballfreunde, bestimmt hat der ein oder andere die Neuigkeit aus Dänemark bereits gehört.
Nach der insolvenzbedingten Absage von AG Kopenhagen am Dienstag dieser Woche waren die Veranstalter des EVFH-CUPs (vormals SCHLECKER CUP) unter enormem Zugzwang, das Teilnehmerfeld für die 26. Auflage des traditionsreichen Ehinger Handballturniers, das am 18. und 19. August stattfindet, wieder zu komplettieren. Nach aufreibenden Stunden konnte mit der großartigen Unterstützung von Andrej Golic das Team von Paris Saint-Germain Handball verpflichtet werden. Der ganz besondere Dank der Veranstalter geht hierbei auch an die Verantwortlichen von PSG Handball, insbesondere Bruno Martini und Philippe Gardent, die ohne jedes Zögern bereit waren, die von Kopenhagen gerissene Lücke zu füllen.

Der Ehinger Verein zur Förderung des Handballsports (EVFH) freut sich sehr, mit PSG Handball Weltstars wie Didier Dinart, Luc Abalo, Marko Kopljar, José Manuel Sierra, Robert Gunnarsson oder die SCHLECKER CUP-Legende Mladen Bojinovic in Ehingen zu präsentieren.

PSG Handball spielt am 18. August 2012 in der Vorrundengruppe A gegen MKB Veszprém und Orlen Wisla Plock. Die Spiele der Vorrundengruppe B bestreiten die Füchse Berlin, Montpellier AHB und BM CAJA3 Aragón.

Für beide Turniertage sind unter www.evfh-cup.com noch Tickets erhältlich. Also packen Sie Ihre Familie und Freunde ein und erleben Sie Handballstars hautnah zum Anfassen beim EVFH-CUP 2012!
 

Spielplan und Tickets des EVFH-CUP 2012

18.07.2012 21:14

Hallo liebe Handballfreunde! Die Vorfreude auf das bestbesetzte Handball-Vorbereitungsturnier der Welt steigt und steigt! Nun wurde brandaktuell der Spielplan für den EVFH-CUP 2012 bekannt gegeben. Dabei ergab sich folgende Gruppenaufteilung: In der Vorrundengruppe A treffen der ungarische Rekordmeister MKB Veszprém KC, der EVFH-CUP -Neuling und polnische Vizemeister Orlen Wisla Plock, sowie die Superstars des amtierenden dänischen Meisters AG Kopenhagen aufeinander. Damit ergibt sich für die Gruppe B folgende Konstellation: der deutsche Vertreter und Bundesliga-Dritte Füchse Berlin trifft auf den aktuellen französischen Meister Montpellier AHB und den Vertreter aus Spaniens Top-Liga CAJA3 BM Aragón. Das garantiert hochkarätige und spannende Handballspiele der Extraklasse! Den genauen Spielplan finden Sie unter Spiele.

Falls auch Sie mit Freunden oder der Familie bei diesem einzigartigen Event dabei sein wollen und viele Stars der europäischen Handballszene beim EVFH-CUP 2012 hautnah erleben möchten, können Sie hier Tickets ergattern. Seien Sie dabei und erleben Sie Handball der Spitzenklasse beim EVFH-CUP 2012. Wir freuen uns auf Sie!     

 

Versand der Online-Tickets zum Ausdrucken

13.06.2012 21:00

Liebe Handballfreunde, aufgrund mehrerer Anfragen möchten wir an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass die Online-Tickets zum selbst ausdrucken ab Juli 2012 per Email an die jeweiligen Besitzer versandt werden, sofern die Frist des Zahlungseingangs von 14 Tagen nach Bestellung der Karten eingehalten wurde. Leider konnte das System zur Generierung dieser Karten aus technischen Gründen nicht zum Start des Online-Kartenverkaufs fertig gestellt werden, da die Umstellung sehr kurzfritsig erfolgen musste. Dennoch freuen wir uns Sie im August beim besten Vorbereitungsturnier der Welt, dem EVFH-CUP 2012, begrüßen zu können.  
 

Der Online-Ticketverkauf startet kommende Woche!

27.05.2012 15:00

Liebe Handballfreunde, endlich ist es soweit. Der heiß ersehnte Start des Online-Ticketverkaufs für den EVFH-CUP 2012 startet kommenden Freitag, den 1.6. 2012! Seien Sie live und hautnah dabei wenn sechs internationale Handball-Spitzenmannschaften am 18. und 19. August in der einmaligen Atmosphäre der Ehinger Längenfeldhalle  um den begehrten EVFH-CUP kämpfen. Bitte beachten Sie einige Neuerungen rund um den Online-Ticketverkauf, die Sie in Ruhe unter der Rubrik Eintrittspreise nachlesen können. Alle Pressevertreter, die sich für den EVFH-CUP 2012 akkreditieren möchten, können dies ab sofort tun und finden den Akkreditierungsantrag hier. Wir freuen uns Sie im August in der Längenfeldhalle begrüßen zu können! Genießen Sie Handball der Extraklasse und seien Sie dabei wenn es wieder heißt: Herzlich Willkommen beim EVFH-CUP 2012!
 

Neuer Name, gewohnte Turnierqualität

29.03.2012 23:10

Liebe Handballfreunde, nachdem in den letzten Wochen die Insolvenz des Hauses SCHLECKER für Aufregung allgemein und aber auch unter den Fans des bestbesetzen Vorbereitungsturniers der Welt gesorgt hat, herrscht nun endlich Klarheit: Auch 2012 wird es dieses einmalige Handballturnier der Spitzenklasse geben. Sechs europäische Spitzenmannschaften, darunter der ungarische Serienmeister MKB Veszprém KC, die deutsche Topmannschaft Füchse Berlin, die dänischen Stars der AG Kopenhagen, sowie der amtierende polnische Meister Orlen Wisla Plock, geben sich am 18. und 19. August in der Längenfeldhalle die Klinke in die Hand. Allerdings bekommt das traditionsreiche Turnier einen neuen Namen: EVFH-CUP. Unser großzügiger Hauptsponsor SCHLECKER, der uns 25 Jahre lang Handball der absoluten Spitzenklasse ermöglicht hat und dem unser größter Dank gebührt, ist 2012 leider nicht mit an Bord, weshalb das Turnier bis auf weiteres unter EVFH-CUP läuft. Weitere informationen, auch zum Online-Ticketverkauf folgen bald. Mitgliedschaften im EVFH sind weiterhin möglich. Wir freuen uns auf Handball der Spitzenklasse beim EVFH-CUP 2012!
 
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10 | Seite 11 | Seite 12 | Seite 13 | Seite 14 | Seite 15