News

Fazit Gruppenphase I EHF Champions League

23.11.2007 00:21

Erfolgreiches Debut

Die erste Gruppenphase in der EHF Champions League ist beendet. Ein guter Zeitpunkt, um ein Fazit über die ersten Monate der Saison 2007/08 seit dem SCHLECKER CUP 2007 zu ziehen. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: das Turnier vereint die Mannschaften der europäischen Spitze und bietet Qualität für Zuschauer und als Vorbereitungselement.

In der zweiten Gruppenphase werden bis zum 16. März 2008 je vier Mannschaften in vier Gruppen um die ersten beiden Plätze und damit den Einzug ins Halbfinale kämpfen.

TIPP: Livestream der Auslosung der zweiten Gruppenphase am Dienstag, 27. November 2007 um 11.00 Uhr.

Als Service für Sie das Wichtigste der ersten Gruppenphase und der nationalen Ligen im Überblick:

THW Kiel
1. Gruppe B EHF Champions League (12:0 Punkte; 210:169 Tore)
1. TOYOTA Handball-Bundesliga (24:4 Punkte; 476:376 Tore)

HSV Handball
1. Gruppe E EHF Champions League (9:3 Punkte; 154:136 Tore)
2. TOYOTA Handball-Bundesliga (22:4 Punkte; 402:340 Tore)

MKB Veszprém KC
3. Gruppe F EHF Champions League (6:6 Punkte; 184:171 Tore)
1. Kézilabda Liga, Gruppe B (22:0 Punkte; 423:237 Tore)

Montpellier HB
2. Gruppe B EHF Champions League (8:4 Punkte; 183:169 Tore)
1. Ligue Nationale de Handball (16:2 Punkte; 296:218 Tore)

FCK Håndbold
Vierte Runde EHF Pokal (Dritte Runde gegen HK Kopavogs Hinspiel: 24:26; Rückspiel 24:36)
1. DHF Håndbold Liga (17:3 Punkte; 323:278 Tore)

VfL Gummersbach
1. Gruppe F EHF Champions League (9:3 Punkte; 193:167 Tore)
6. TOYOTA Handball-Bundesliga (17:11 Punkte; 414:400 Tore)


 

Unentschieden im SCHLECKER CUP Duell: MKB Veszprém KC vs. VfL Gummersbach

10.11.2007 19:18

Matchwinner: Carlos Pérez

Im EHF Champions League Interview vor dem Gruppenspiel gegen den SCHLECKER CUP Dritten hat Alfred Gislason bereits betont, wie schwer es ist in Veszprém aufzulaufen. Trotz aller Verletzungen hat sein Team dennoch einen 24:17 Rückstand aufholen können. Am Ende teilten sich die beiden Mannschaften die Punkte, da Carlos Pérez in letzter Sekunde noch den 35:35 Ausgleichstreffer erzielen konnte. Damit ist in der Hammergruppe F mit drei traditionellen SCHLECKER CUP Mannschaften weiterhin offen, wer in die nächste Runde einziehen wird. Noch behauptet sich der VfL Gummersbach mit 7 Punkten vor MKB Veszprém KC mit 4 Punkten. Celje Pivovarna Lasko tritt morgen im isländischen Rejkjavik an und kann sich mit einem Sieg dort auf den zweiten Tabellenplatz verbessern.

Die Spannung bleibt: welcher Verein sicher in die nächste Runde einzieht, wird sich wahrscheinlich erst am letzten der beiden Spieltage dieser Gruppenphase entscheiden. 

 

 

Bundesliga Topspiel ist Wiederauflage des SCHLECKER CUP Finals

06.11.2007 22:08

HSV Handball

Der amtierende Meister THW Kiel wurde in der TOYOTA Handball Bundesliga zu Hause von dem Verfolger HSV Handball herausgefordert. Die Wiederauflage der SCHLECKER CUP Finals 2006 und 2007 brachte mit dem knappen Sieg (30:31) des HSV Handball neue Spannung in die Bundesligatabelle. Nach einem packenden Spiel haben die Hamburger zu Beginn der zweiten Halbzeit den entscheidenden Vorsprung herausgearbeitet, den die Kieler nicht mehr einholen konnten. Die Hanseaten haben nun mit nur drei Minuspunkten die beste Ausgangsposition vor dem THW Kiel mit vier Negativen. 

In einem an Spannung und Brisanz kaum zu überbietenden Spiel lagen die Gastgeber zur Halbzeit in der Ostseehalle mit 16:15 vorn; vor allem durch die beeindruckende Form von Nikola Karabatic, der nach seiner Genesung in der ersten Halbzeit bereits 5 Tore zu der Führung des THW Kiel beigetragen hat. Auf der anderen Seite bestach in den ersten 30 Minuten Kyung-Shin Yoon durch 8 Tore und einer 7m-Quote von 100%, am Ende hatte er stolze 11 Treffer zu verbuchen. 

 

Champions Trophy: Kieler Titelsammlung komplett

21.10.2007 18:57

THW Kiel

Am Samstag kam es bei der Champions Trophy, der Europameisterschaft der Vereinsmannschaften, zu einer Neuauflage des SCHLECKER CUP Finals zwischen dem HSV Handball und dem THW Kiel. Wie bereits beim Finale 2007 konnte sich der THW Kiel durchsetzen und stand am Sonntag Celje Pivovarna Lasko, ebenfalls eine bekannte SCHLECKER CUP Mannschaft, gegenüber.

Im kleinen Finale besiegte der HSV Handball den SC Magdeburg mit 31:27 und sicherte sich damit den dritten Platz des Turniers im slowenischen Celje. Dem Gastgeber genügte der Heimvorteil nicht, um gegen das Können des amtierenden EHF Champions League Siegers zu bestehen. Der THW Kiel komplettierte mit dem Turniersieg seine Titelsammlung mit einem souveränen 38:34 (23:17), die Verletztenliste war der Leistung nicht anzumerken.

Zum besten Spieler des Turniers wurde Stefan Lövgren erkoren, der im Finale neun Mal getroffen hatte und seine Mannschaft ungehindert zum Erfolg führte. Der neuerdings im Rückraum eingesetzte Vid Kavticnik traf mit 10/1 am häufigsten.

 

Fortsetzung: Erneutes SCHLECKER CUP Duell in der Gruppenphase

08.10.2007 09:01

HSV Handball Yoon

Nach dem ersten Duell zwischen dem THW Kiel und Montpellier HB stand vergangenes Wochenede das zweite Duell zwischen dem VfL Gummersbach und MKB Veszprém KC in der Gruppenphase I der EHF Champions League auf dem Programm. In der Hammergruppe F war der Heimsieg des VfL Gummersbach ganz entscheidende zwei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten um den Einzug in die nächste Runde.
Der THW Kiel begrüßte das Team des langjährigen THW Kiel Spielers Staffan Olsson in der Ostseehalle. Punktemäßig hat sich das Wiedersehen gelohnt, allerdings verletzte sich Kim Andersson. Ebenfalls in Gruppe B spielte Montpellier HB in Rumänien gegen Constanta und konnte sich durch den Sieg hinter dem THW Kiel auf Platz 2 der Tabelle festsetzen.
Der HSV Handball trat bereits am Freitag gegen Chehovskie Medvedi an, ein Team dessen Besetzung beinahe der russischen Nationalmannschaft entspricht und konnte die weiße Weste gegen den Topbclub aus Moskau verteidigen.

Mit den Siegen vergangenes Wochenende sind alle drei deutschen Teams auch Tabellenführer in ihren jeweiligen Gruppen. Kyung-Shin Yoon ist derzeit mit 13 Treffern auf Platz 7 der Topscorerliste und der beste SCHLECKER CUP Vertreter.

Gruppe B
HCM Constanta - Montpellier HB 23:28
THW Kiel - Hammarby IF HB 37:28

Gruppe E
Chehovskie Medvedi - HSV Handball 26:29

Gruppe F

VfL Gummersbach - MKB Veszprém KC 32:30

Alle Informationen inklusive Tabellen und Ergebnisse der Gruppenphase auf www.ehfcl.com.

 

SCHLECKER CUP Duell in der EHF Champions League

01.10.2007 01:46

THW Kiel: Nikola Karabatic

Am ersten Spieltag der EHF Champions League Saison 2007/08 kam es zum SCHLECKER CUP Duell zwischen Titelverteidiger THW Kiel und dem französischen Rekordmeister Montpellier HB. Außerdem trat der VfL Gummersbach die Reise in die isländische Heimat von Trainer Alfred Gislason zu Valur Reykjavik an und der HSV Handball gab sein Debut in der Königsklasse mit einem Sieg vor heimischen Publikum gegen den dänischen Vertreter Viborg HK.

Gruppe B
Montpellier HB - THW Kiel 32:34

Gruppe E
HSV Handball - Viborg HK 35:26

Gruppe F
VfL Gummersbach - Valur Reykjavik 33:24

Alle Informationen inklusive Tabellen und Ergebnisse der Gruppenphase auf www.ehfcl.com. 

 

Der beste Spieler der SCHLECKER CUP Geschichte verlängert

28.09.2007 11:47

Stefan Lövgren, THW Kiel

Kurz vor dem Wiedersehen der beiden SCHLECKER CUP 2ßß7 Teams Montpellier HB und THW Kiel in der EHF Champions League, gibt der Kapitän der Gastmannschaft und beste Spieler der SCHLECKER CUP Geschichte, Stefan Lövgren, seine Vertragsverlängerung bis 2009 bekannt. Grund zur Freude für alle SCHLECKER CUP und langjährigen Lövgrenfans!

Auszüge Homepage THW Kiel:

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr beim THW", sagt der 36-jährige Schwede zu seiner Vertragsverlängerung. "Ausschlaggebend war die Gesamtsituation, d.h. ich fühle mich fit, gerade ohne die Belastungen der Nationalmannschaft, und meine Familie fühlt sich in Kiel total wohl. Unsere Mannschaft kann zudem noch sehr viel erreichen, wozu ich auch meinen Beitrag leisten möchte."

Auch Trainer Noka Serdarusic freut sich, eine zehnte Saison mit dem Kapitän und "Leitwolf" zusammen arbeiten zu können: "Stefan hat seinen Vertrag verlängert - und das auch noch vorzeitig. Das sagt eigentlich schon alles. Ich bin sehr froh, dass er noch ein weiteres Jahr ranhängt. Oft genug habe ich ja schon gesagt, dass wir so einen Kapitän nie wieder haben werden. Menschlich und sportlich ist er ein absolutes Vorbild. Seine Leistungen stimmen immer noch und er wird uns ganz sicher weiterhelfen können." Geschäftsführer Uwe Schwenker erkennt ebenfalls die Wichtigkeit der Vertragsverlängerung an: "Da uns im nächsten Jahr aufgrund der Olympiade in Peking nur eine sehr kurze Saisonvorbereitung möglich ist, greift man natürlich gerne auf ein eingespieltes Team zurück. Und Stefan ist ein ganz, ganz wichtiger Spieler für unsere Mannschaft. Gerade vor dem Hintergrund der enorm kurzen Saisonpause ist es um so wichtiger, dass Stefan seinen Vertrag verlängert hat."

Stefan Lövgren spielt seit der Saison 1999/2000 für den THW und übernahm 2001 das Kapitänsamt von Landsmann Magnus Wislander. Der Weltmeister von 1999 gewann bislang mit dem THW fünf deutsche Meisterschaften, zwei DHB-Pokalsiege und natürlich in der vergangenen Saison die Champions League.

Weitere Informationen dazu auf der THW Kiel Homepage

 

Saisonauftakt aller Teams

12.09.2007 22:20

Ein Monat nach dem SCHLECKER CUP 2007 haben alle sechs teilnehmenden Mannschaften das Auftaktspiel in der nationalen Meisterschaftsrunde absolviert. Bis auf den vom Verletzungspech geplagten VfL Gummersbach sind alle Mannschaften mit einem Sieg in die Saison 2007/08 gestartet. 

Zum Start der Ligue Nationale de Handball wurde die Punktevergabe von einem 3-2-1 System auf ein Zwei-Punkte-System den anderen europäischen Handball-Ligen angeglichen.  

Als Service für alle SCHLECKER CUP Fans haben wir eine Übersicht über die bisherigen Saisonergebnisse zusammengestellt: 

THW Kiel
21.08.2007 THW Kiel - Rhein-Neckar-Löwen (HBL-Supercup) 41:31
25.08.2007 THW Kiel - MT Melsungen 39:28
01.09.2007 TV Großwallstadt - THW Kiel 26:40
05.09.2007 THW Kiel - GWD Minden 32:18
08.09.2007 THW Kiel - SC Magdeburg 30:25
12.09.2007 Rhein-Neckar-Löwen - THW Kiel 25:26

HSV Handball
01.09.2007 MT Melsungen - HSV Hamburg 29:39
08.09.2007 HSV Hamburg - TV Großwallstadt 42:27
11.09.2007 SC Magdeburg - HSV Hamburg 24:29

MKB Veszprém KC
07.09.07 Veszprém KC Balatoni KC 35:21

Montpellier HB
06.09.2007 Montpellier HB USAM Nimes 30:21

FC Kopenhagen Håndbold
12.09.07 FC Kopenhagen Håndbold Bjerringbro FH Silkeborg 31:30

VfL Gummersbach
29.08.2007 VfL Gummersbach - Rhein-Neckar-Löwen 23:32
01.09.2007 GWD Minden - VfL Gummersbach 23:24
05.09.2007 Füchse Berlin - VfL Gummersbach 28:28
09.09.2007 VfL Gummersbach - SG Flensburg-Handewitt 28:30
12.09.2007 Wilhelmshavener HV - VfL Gummersbach 22:24

 

Fanbericht aus Veszprém: SCHLECKER CUP - das wahre Ehingen

17.08.2007 12:57

Interview mit Lushnikov

Quelle: Veszprém Handball Fan Club

Denn es gibt mehrere davon. Jedoch existiert nur ein einziges Ehingen, wo seit 1987 ein internationales Turnier organisiert wird. Es handelt sich um ein Zusammentreffen, das normalerweise ein Vorbereitungsturnier sein soll, aber dieses Ereignis ist viel mehr als Teil der Vorbereitung. Ein Rendezvous von Jahr zu Jahr mit dem Créme de la Créme des Handballsports.

Wir sind in diese präzise, professionell organisierte Handballumgebung im Jahre 2006 zum ersten Mal als Fans gelandet. Unsere Ankunft bereitete schon einige Überraschungen: wir haben für ein Leben gemerkt, dass Ehingen nicht nur Ehingen heißt, sondern Ehingen - Donau. Diese Situation ähnelt sich zu dem „Unfall”, wenn wir einen Menschen suchen und nur den Vornamen kennen. Wir haben ihn gefunden, er hat uns sogar als sein Freund empfangen. Wir hatten die Gelegenheit in einer familiären Umgebung die Ereignisse zu verfolgen. Es war besonders, dass zwei Fans von Veszprém 850 km gereist hat um ihre Lieblingsmannschaft zuzujubeln. Alles lief wie geschmiert und wenn wir irgendeine Frage hatten, war die im Nu beantwortet, na ja, das nennt man deutsche Präzision. Außerdem haben wir ein Interview gegeben. Wird der Henker gehängt? :)

Letztes Jahr haben wir Interviews gemacht und gegeben

Nostalgie zur Seite, jetzt ist Zeit für einige interessante Fakten. Seit 1987 hatte 54 Handball Clubs aus 21 Nationen an dem Schlecker Cup teilgenommen. THW Kiel ist der Rekordsieger. MKB Veszprém KC ist zum elften Mal dabei, am meisten sind wir zweitplatziert geworden. Zeit eine Stufe höher zu springen…:) Wir können schon jetzt Dejan Peric die Hand schütteln, denn er wurde am meisten als Bester Torwart des Turniers gekürt. Die Topmannschaften delegieren 17 Spieler aus der Torschützenliste der Champions League zum Schlecker Cup, die 13 % der Champions League Tore gezaubert haben. Übrigens, der größte Ochse wurde auch beim Schlecker Cup gegrillt…:)

Obwohl die Hauptakture die Handballspieler sind, die Organisatoren haben auch dafür gesorgt, dass Prominente Persönlichkeiten das Cup besuchen. Der bekannteste von allen ist wahrscheinlich der Schwergewichtsboxer Axel Schulz, der ausnahmsweise keine Sandsäcke „verprügeln” wird, sondern zusammen mit den Fans grillt.

Die erfolgreichsten Spieler der letzen 20 Jahren des Schlecker Cups gehen natürlich nicht mit leeren Händen davon, ich habe ein Gefühl, dass Dejan Peric schon wieder einen Auftritt hat…:) Am Sonntag kommen die Gesichte des Jahres, es lohnt sich die Fotoapparate anzusteuern…:)

Eine Aufgabe ist noch geblieben, und zwar aufzuzählen, welche Ziele wir bei diesjährigem Schlecker Cup erreichen wollen: zu grillen mit Axel Schultz, Fotos zu machen ohne Ende, Spiele zu übertragen und natürlich den Cup zu gewinnen.

 

Losnummern und Statistik des Finalspiels online

14.08.2007 19:16

Für alle Fans und Handballfreunde, die am SCHLECKER CUP-Wochenende ein Los erstanden haben, aber bei der Ziehung des Hauptgewinns am Sonntagabend nicht in der Längenfeldhalle sein konnten, stehen jetzt alle Losnummern online - soweit uns bekannt und ohne Gewähr.
Ebenso wurde nun für alle Statistik-Fans der Spielbericht des Finalspiels, bei dem der Rekordmeister THW Kiel den Europapokalsieger HSV Handball mit 38:35 besiegte, überarbeitet bzw. vervollständigt und liegt nun als PDF-Datei bereit unter Spiele

 

Presseauswertung: Berichterstattung im Überblick

14.08.2007 13:33

Teams

Medien

DPA, 12. August 2008

THW Kiel gewinnt Turnier in Ehingen - 38:35-Finalsieg gegen HSV

Ehingen (dpa) - Titelverteidiger THW Kiel hat das Handball- Turnier um den Schlecker-Cup im schwäbischen Ehingen gewonnen. Der Champions-League-Gewinner, deutsche Meister und DHB-Pokalsieger bezwang am Sonntag in einer spannenden Neuauflage des Vorjahresfinales Vize-Meister HSV Hamburg mit 38:35 (18:17). Den dritten Platz belegte MKB Veszprem, das sich mit 36:24 (22:11) gegen Montpellier HB durchsetzte. Knapp zwei Wochen vor dem Beginn der Bundesliga-Saison wurde der VfL Gummersbach nach einem 31:33 gegen den FC Kopenhagen Sechster. In Roman Pungartnik, der 25 Treffer erzielte, stellte der VfL den besten Werfer des Turniers.

"Ich habe nur mit Mittelleuten gespielt. Deshalb war es gar nicht so leicht gegen den HSV. Hamburg hat uns aber mit seinen Fehlern geholfen", sagte THW-Trainer Noka Serdarusic. Er hatte vor den 1200 Zuschauern in der Längenfeldhalle in Christian Zeitz und Nikola Karabatic auf zwei wichtige Spieler verzichten müssen.

Ausschlaggebend für den Kieler Erfolg war die hohe Fehlerquote der Hamburger und die bewegliche THW-Abwehr. Zwar führte der HSV in der zweiten Hälfte bereits mit 29:26 Toren, doch Kiel drehte die Partie und sorgte spätestens mit dem 36:32-Zwischenstand in der 57. Minute für die Entscheidung.

 

 

 

Fotos vom SCHLECKER CUP 2007

13.08.2007 17:22

Sie finden ab sofort in der Bildergalerie einige stimmungsvolle Aufnahmen des diesjährigen SCHLECKER CUPs. Alternativ können sie sich die Bilder in einer formatfüllenden Diashow anschauen (Voraussetzung ist ein aktueller Flash-Player).

 

 

MKB Veszprém KC gewinnt kleines Finale gegen Montpellier HB

12.08.2007 16:52

In einem teilweise aufregenden und dennoch sehenswerten Spiel bezwang der MKB Veszprém KC mit 36:24 den französischen Vizemeister Montpellier HB. Eine rote Karte wurde von den Schiedsrichtern verhängt als Mgannem bei einem 7-Meter-Wurf den Torhüter Peric im Gesicht traf. Veszprém führte jedoch seit Beginn und Montpellier konnte nach einigen Unkonzentriertheiten nicht mehr mit den Ungarn mithalten. Wir gratulieren Veszprém zum dritten und Montpellier zum vierten Platz beim SCHLECKER CUP 2007! Bleiben Sie dran in unserem Liveticker wenn es jetzt gleich im rein deutschen Finale hoffentlich heiß und spannend zugeht!

 

FCK Handbold sichert sich den 5. Platz

12.08.2007 14:49

Die ersten Platzierungen des Finaltages beim SCHLECKER CUP 2007 stehen fest. In einem spannenden und hart umkämpften Spiel hatte am Ende der FCK Håndbold mit 33:31 die Nase ein klein wenig weiter vorn als der VfL Gummersbach. Somit liegen die Dänen auf Platz 5 und Gummersbach auf Platz 6.

Beide Mannschaften überzeugten jedoch mit einer geschlossenen und kämpferischen Leistung, in der auch die Torhüter einige gute Paraden zum Besten gaben. Im nun folgenden Spiel treffen der MKB Veszprém KC und Montpellier HB im Spiel um Platz 3 aufeinander. Alles live zu verfolgen in unserem Liveticker.

 

Mehr als 100.000 Seitenzugriffe auf den Liveticker

12.08.2007 14:44

Liebe Handballfreunde, wir sind überwältigt von Eurem Interesse an der neuen Homepage und unserem Liveticker des SCHLECKER CUP, der dieses Jahr zum ersten Mal durchgeführt wird. Fans in und aus aller Welt besuchen uns im Internet. Einen solchen furiosen Andrang hatten wir nicht erwartet, so dass unser Server ab und zu etwas überlastet ist. Wir entschuldigen uns aufrichtig bei allen Fans und Besuchern für die Störungen beim Liveticker oder dem Laden der Homepage. Wir bemühen uns, im nächsten Jahr noch besser zu werden und die Kapazitäten zu erweitern.

Bei über 100.000 Seitenzugriffen auf www.schlecker-cup.com  wurden die Kapazitäten unserer Homepage mehr als nur überschritten. Der Zuspruch war in dieser Höhe nicht erwartet, aber nun werden wir alles dafür tun, dass jeder nächstes Jahr den kompletten Liveticker ohne Serviceeinschränkungen verfolgen kann.

 

 

Finaltag des SCHLECKER CUP 2007

12.08.2007 11:38

Nun ist er gekommen, der Finaltag des SCHLECKER CUP 2007. Nachdem wir gestern absolut spannende, hochklassige und temporeiche, sowie überwiegend faire Spiele erleben und genießen durften, geht es heute nun um die Platzierungen. 

Ab 13:00 Uhr werden der FCK Handbold als 3. der Gruppe A und der VfL Gummersbach (3. Gruppe B) um den 5. Platz kämpfen. Anschließend werden die jeweils Zweiten ihrer Gruppe ab 14:50 Uhr, nämlich MKB Veszprém KC und Montpellier HB im Spiel um Platz 3 ihre Kräfte messen. Abschließend findet der absolute Höhepunkt, das Finale mit den Vorrundengruppensiegern des SCHLECKER CUP, den beiden deutschen Spitzen-Mannschaften THW Kiel und HSV Handball um 16:40 Uhr statt. Alle Mannschaften werden zum Abschluß des Turniers nochmal alles geben und Handball der Extraklasse in der Längenfeldhalle bieten. Wir dürfen gespannt sein und uns auf Europas Spitzenmannschaften freuen - nur hier, beim SCHLECKER CUP 2007!      

 

Bilder vom SCHLECKER CUP 2007

12.08.2007 11:25

Ab sofort sind einige Bilder vom ersten Tag des bestbesetzten Handballturniers SCHLECKER CUP online.
Viel Spaß beim Stöbern und Genießen. Hier gehts zu den Bildern.

 

Der 2. Teilnehmer für das Finale des SCHLECKER CUP 2007 steht fest

11.08.2007 22:59

Vor wenigen Minuten wurde der zweite Finalteilnehmer aus der Gruppe B ermittelt: Es ist der HSV Handball, der nach ebenfalls zwei Siegen gegen den VfL Gummersbach (30:29) und Montpellier HB (37:29) die Tabelle mit 4:0 Punkten anführt. Somit wird es wie beim SCHLECKER CUP 2006 ein Finale mit zwei deutschen Top-Mannschaften geben. Alle Informationen zu den weiteren Platzierungsspielen und den aktuellen Tabellen erfahren Sie unter Spiele. Mehr erfahren Sie morgen in unserem Liveticker, der stets das Neueste von den spannenden und sehenswerten Spielen aus der Längenfeldhalle berichtet!

 

Liveticker: Zwischenfazit THW Kiel erster Finalist

11.08.2007 16:37

Die Gruppe A hat bereits einen Finalisten: der THW Kiel wird morgen um 16.40 Uhr das SCHLECKER CUP Finale 2007 bestreiten. Nach zwei Siegen gegen MKB Veszprém KC 37:29 und FCK Håndbold 37:30 zeigt sich der EHF Champions League Sieger in bestechender Form.
Verfolgen Sie die Spiele in unserem Liveticker, um mit den aktuellsten Informationen aus der Längenfeldhalle versorgt zu werden.

 

SCHLECKER CUP 2007 Startschuss fällt!

11.08.2007 07:53

In wenigen Stunden beginnt mit der Partie THW Kiel gegen MKB Veszprém KC das offizielle Turnier um den 21. SCHLECKER CUP in Ehingen. Rund um und auch in der Längenfeldhalle ist mit dem Restkartenverkauf, dem Fussball turnier und den vielen Attraktionen schon jetzt eine Menge los.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Handball der absoluten Spitzenklasse und die einmalige Atmosphäre, trotz Regen!

Herzlich Willkommen zum 21. SCHLECKER CUP!

Für alle Fans, die keine Karten mehr erhalten gibt es eine Videoübertragung im Zelt oder den neuen SCHLECKER CUP Liveticker, der die Spiele in Echtzeit beschreibt!

 
Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 | Seite 8 | Seite 9 | Seite 10 | Seite 11 | Seite 12 | Seite 13 | Seite 14 | Seite 15