Fazit Gruppenphase I EHF Champions League

23.11.2007 00:21

Erfolgreiches Debut

Die erste Gruppenphase in der EHF Champions League ist beendet. Ein guter Zeitpunkt, um ein Fazit über die ersten Monate der Saison 2007/08 seit dem SCHLECKER CUP 2007 zu ziehen. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: das Turnier vereint die Mannschaften der europäischen Spitze und bietet Qualität für Zuschauer und als Vorbereitungselement.

In der zweiten Gruppenphase werden bis zum 16. März 2008 je vier Mannschaften in vier Gruppen um die ersten beiden Plätze und damit den Einzug ins Halbfinale kämpfen.

TIPP: Livestream der Auslosung der zweiten Gruppenphase am Dienstag, 27. November 2007 um 11.00 Uhr.

Als Service für Sie das Wichtigste der ersten Gruppenphase und der nationalen Ligen im Überblick:

THW Kiel
1. Gruppe B EHF Champions League (12:0 Punkte; 210:169 Tore)
1. TOYOTA Handball-Bundesliga (24:4 Punkte; 476:376 Tore)

HSV Handball
1. Gruppe E EHF Champions League (9:3 Punkte; 154:136 Tore)
2. TOYOTA Handball-Bundesliga (22:4 Punkte; 402:340 Tore)

MKB Veszprém KC
3. Gruppe F EHF Champions League (6:6 Punkte; 184:171 Tore)
1. Kézilabda Liga, Gruppe B (22:0 Punkte; 423:237 Tore)

Montpellier HB
2. Gruppe B EHF Champions League (8:4 Punkte; 183:169 Tore)
1. Ligue Nationale de Handball (16:2 Punkte; 296:218 Tore)

FCK Håndbold
Vierte Runde EHF Pokal (Dritte Runde gegen HK Kopavogs Hinspiel: 24:26; Rückspiel 24:36)
1. DHF Håndbold Liga (17:3 Punkte; 323:278 Tore)

VfL Gummersbach
1. Gruppe F EHF Champions League (9:3 Punkte; 193:167 Tore)
6. TOYOTA Handball-Bundesliga (17:11 Punkte; 414:400 Tore)