Presseschau: Es ist angerichtet - die Show kann beginnen

11.08.2007 07:41

Südwest Presse, Ehinger Tagblatt, 11. August 2007

Auftakt zwischen Kiel und Veszprem wie ein vorgezogenes Endspiel - Restkarten heute ab 8 Uhr im Verkauf

Die Ehinger Handball-Show 2007 kann beginnen. Um 11 Uhr eröffnen Kiel und Veszprem heute den 21. Schlecker-Cup. Nur noch ein paar Karten gibts ab 8 Uhr.

ROLAND FLAD BENEDIKT SIEGLER
 
Das lange Warten hat ein Ende. Heute beginnt mit dem Eröffnungsspiel um 11 Uhr die 21. Auflage des Schlecker-Cups. Dabei trifft der THW Kiel auf Veszprem.
 
Früher als geplant bezogen die Spieler und Verantwortlichen von Veszprem ihr Quartier im Hotel "Hirsch" in Kirchen. Trainer Lajos Mocsai zeigte sich nach den ersten Eindrücken äußerst zufrieden. "Wir sind freundlich empfangen worden und genießen hier die ruhige Atmosphäre", sagte der 53-Jährige. Sogar für erste Videoanalysen sei schon Zeit gewesen.
 
Dem Auftaktknüller gegen den deutschen Rekordmeister aus Kiel und Champions League-Sieger, der einem vorgezogenen Endspiel gleicht, sieht Mocsai gelassen entgegen. "Kiel ist momentan ohne Frage die beste Mannschaft der Welt. Wir werden aber eine gute Partie abliefern und unsere Chance nutzen", ist sich der Ungar sicher. Die deutschen Vereine sieht er allein schon aufgrund der unterschiedlichen Vorbereitungszeit im Vorteil. Da die ungarische Liga zwei Wochen später als die deutsche beginnt, fehlen seinem Kader gegenüber den Bundesligisten noch etliche Trainingseinheiten. Dies ist mit ein Grund für das Testspiel gestern Abend gegen die TSG Söflingen (siehe Regionalsport, Seite 31). Die freie Zeit gestern nutzten auch Montpellier, Kopenhagen und Kiel für einen ersten Aufgalopp im Längenfeld. Die Franzosen, die in der "Rose" in Berg wohnen, sowie die Dänen, die im "Adler" in Allmendingen untergebracht sind, haben sich gestern Nachmittag schnell akklimatisiert. Kiel und Hamburg, die ihr Quartier im Hotel "Adler" in Ehingen haben, zählen zu den "alten" Hasen im Cup-Geschäft. Die Gummersbacher, die im Hotel "Linde" übernachten, kommen als Außenseiter.
 
Bevor die Handballer die Halle belegen, stehen heute und am Sonntag die Fußballer im Mittelpunkt. Sowohl am Samstag (ab 8.20 Uhr) als auch am Sonntag (ab 9.15 Uhr) unterhalten Fußballteams von Firmen mit einem kleinen Turnier. Gespielt wird jeweils 2 x 10 Minuten. Am Sonntag kommt es wieder zum fast schon traditionellen "Schlagabtausch" zwischen dem Team der Stadtverwaltung Ehingen und den Schlecker-Direktoren (11.30 Uhr). Zuvor spielen um 9.15 Uhr Schlecker und die Volksbank-Kicker gegeneinander.
 
Eine TV-Produktionsfirma aus München dreht im Auftrag des DSF einen Film über den Cup 2007. Live-Bilder des Münchner Senders gibt es allerdings keine.
 
Dagegen stehen noch ein paar Karten im freien Verkauf zur Verfügung. Heute ab 8 Uhr ist der Restposten in der Längenfeldhalle zu haben. "Die Tickets werden schnell weg sein. Ich erwarte einen regelrechten Ansturm", sagte Pressesprecher Roland Laatsch. Von seiner Seite und damit von der des Fördervereins ist alles angerichtet für das Sport- und Showspektakel.