Presseschau: Fans erleben WM-Stars zum Anfassen

10.08.2007 07:08

Schwäbische Zeitung Ehingen, 10. August 2007

EHINGEN - Noch einmal schlafen, dann ist es soweit: Die drei deutschen Topteams aus Kiel, Hamburg und Gummersbach sowie die europäischen Spitzenmannschaften Montpellier, Veszprém und Kopenhagen zelebrieren beim 21. Schlecker Cup in der Ehinger Längenfeldhalle Handball der Extraklasse.

An das hochkarätige Teilnehmerfeld haben sich die Zuschauer des Schlecker Cups seit vielen Jahren gewöhnt. Auch die 21. Auflage des bestbesetzten Vereinsturniers der Welt bietet am kommenden Wochenende wieder wortwörtlich Handball der Weltklasse. Denn nicht weniger als sechs Spieler des Weltmeisters Deutschland werden in Ehingen dabei sein: Pascal Hens, Torsten Jansen, Stefan Schröder und Johannes Bitter vom HSV Hamburg sowie Christian Zeitz und Dominik Klein vom THW Kiel. Daneben zeigen natürlich auch viele Akteure aus anderen Nationen in der Längenfeldhalle ihr Können, die bei der WM für Aufsehen gesorgt haben: beispielsweise Frankreichs Toptorjäger Nikola Karabatic oder der isländische WM-Torschützenkönig Gudjon Valur Sigurdsson.

WM-Euphorie erreicht Ehingen

Es wird also in der Längenfeldhalle wieder einen Massenauflauf an Handballstars geben - zur Freude der Zuschauer und natürlich der jungen Autogrammjäger. Der Ansturm auf die Stars zum Anfassen wird wohl um einiges heftiger ausfallen als in den vergangenen Jahren. "Schuld" daran ist zweifelsohne die Handball-Euphorie nach der Weltmeisterschaft, als sich die Schützlinge von Bundestrainer Heiner Brand in die Herzen der Deutschen gespielt haben.

"Wir hätten das Doppelte an Karten verkaufen können", meint Andreas Wax, der sich beim Schlecker Cup um die sportliche Organisation kümmert. Auch das Medieninteresse sprengt in diesem Jahr alle Grenzen: Mittlerweile haben sich für das Handballturnier in der Längenfeldhalle schon 50 Journalisten angemeldet. Die werden mit Argusaugen verfolgen, in welcher Form sich vor allem die drei deutschen Teams zwei Wochen vor Saisonbeginn befinden.

Sportlich präsentiert sich der 21. Schlecker Cup ausgeglichen wie selten zuvor. Topfavorit ist wie immer Titelverteidiger THW Kiel. Doch die anderen fünf Teams haben sich für die kommende Spielzeit mit zahlreichen Spitzenleuten verstärkt. "Beide Gruppen sind völlig offen", sagt auch Andreas Wax, der mit den Mannschaften in engem Kontakt steht. So kam MKB Veszprém gestern bereits am Nachmittag in Ehingen an, so dass Wax für die Ungarn noch kurzfristig ein Fitnessstudio und ein Hallenbad organisieren musste. Heute um 20 Uhr absolviert Veszprém ein Testspiel beim Regionalligisten TSG Söflingen.

Geschenke für vier Teilnehmer

Aufgewertet wird der Schlecker Cup heuer noch durch eine ganz besondere Ehrung: Der ausrichtende Handball-Förderverein zeichnet am Samstag gegen 16.45 Uhr die erfolgreichsten Teilnehmer in 20 Jahren Turniergeschichte aus. Bei den Torhütern sind dies Jaume Fort und Dejan Peric, bei den Spielern erhält Stefan Lövgren ein Geschenk und bei den Trainern wird Zvonimir Serdarusic eine besondere Ehre zuteil. Jaume Fort wird zur Ehrung anlässlich des Turnierjubiläums ebenso anreisen wie Sead Hasanefendic. Die kroatische Trainer-Ikone war schon mit sieben verschiedenen Teams in Ehingen zu Gast und verleiht dem 21. Schlecker Cup durch seine Anwesenheit zusätzlichen Glanz.