Pressemitteilung des EVFH

10.07.2016 22:32

Unser Feld ist jetzt komplett. Mit dem TVB Stuttgart 1898 kommt eine weitere regionale Mannschaft zu uns an die Donau. Besonders freut uns natürlich, dass unser alter Freund Markus Baur, den das Team jüngst als Trainer verpflichtet hat, uns wieder besucht. Damit haben wir es erneut geschafft, ein hochkarätiges Turnier zu besetzen, trotz der Herausforderung in diesem Jahr, dass zwischen dem Olympiafinale und der ersten Runde des DHB-Pokals kein freies Wochenende liegt. Im Folgenden möchten wir die Teilnehmer kurz vorstellen:

HBC Nantes, Neuling in Ehingen und Topteam aus Frankreich, Europapokalfinalist 2016, gespickt mit spanischen Stars (z.B. Neuverpflichtung Eduardo Gurbindo aus Barcelona). Das Spanien nicht für die Spiele in Rio qualifiziert ist, wird Nantes ein harter Brocken für die anderen Teams im Kampf um den Cup werden. Zusätzlich freuen wir uns auf den deutschen Topstar: Dominik Klein, der nach zehn Jahren in Kiel jetzt nach Nantes wechselt.

RK PPD Zagreb, Für die Kroaten ist es in diesem Jahr die 12. Teilnahme in Ehingen. Das Team von Trainer Veselin Vujovic ist unter den Top 5 in Europa und für ihren Kampfgeist und Spielwitz bekannt. In der Mannschaft spielen Spitzenhandballer aus allen Teilen des Balkans.

Füchse Berlin, Der aktuelle Vereinsweltmeister (Doha) muss wohl nicht näher vorgestellt werden. Das deutsche  Hauptstadtteam wird zwar Olympiafahrer haben, (ggf. Drux, Wiede, Heinevetter), tritt aber mit Größen wie dem Bundesligatorschützenkönig Petar Nenadic in Ehingen an.

Kadetten Schaffhausen, kommt mit  Trainer Lars Walther, der in Ehingen ein alter Bekannter ist. Er war bereits mit Wisla Plock (Polen) und Baia Mare (Rumänien) bei uns. Das Team ist aktuell Schweizer Meister und Pokalsieger. In der kommenden Saison wollen die Eidgenossen in der Champions League für Furore sorgen.

Frisch Auf Göppingen, Der Lokalmatador ist aktueller EHF-Cup-Sieger (im Finale gegen Nantes). Bereits in vergangenen Jahren hat das Team immer wieder ihre Klasse in Ehingen gezeigt. Viele alte Bekannte, die sich freuen nach Ehingen zu kommen sind dabei.

TVB Stuttgart 1898, komplettiert das Teilnehmerfeld und ist ein Cup-Neuling. Der Bundesligaaufsteiger hat in seiner ersten Saison den Ligaerhalt geschafft und zeigt großes Potenzial. Ein Anreiz für uns, ein weiteres mal ein neues Handballteam aus der Region zu fördern. 2010 verpflichteten wir die Füchse Berlin, die damals handballerisch noch relativ unbekannt waren. Heute sind sie Weltspitze; auf diesem Weg haben wir sie begleitet. Ähnliches erhoffen wir uns von Bittenfeld. Den Grundstein dafür hat der Verein selbst gelegt, drei Weltmeister von 2007 wurden verpflichtet. Johannes Bitter sowie Michael Kraus als Spieler und Markus Baur als Trainer.