Berliner Füchse komplettieren das Feld

25.02.2010 20:14

Südwest-Presse Ehingen, 25.2.2010

Der Neuling 2010: Die Füchse Berlin kommen mit Nationaltorhüter Silvio Heinevetter zum Schlecker-Cup nach Ehingen. Erleichterung bei Andreas Wax. Der Teamorganisator des Schlecker-Cups hat das Teilnehmerfeld komplett. Er wurde mit Bundesligist Füchse Berlin einig. Der Cup-Neuling kommt für Hamburg, das absagte.
Das Starterfeld für den 24. Handball-Schlecker-Cup im August ist komplett. Als sechste und letzte Mannschaft haben die Füchse Berlin um den freien Platz gekämpft. "Der Hauptstadtklub war richtig heiß, nach Ehingen kommen zu dürfen", beschreibt Mannschaftsorganisator Andreas Wax die Vertragsgespräche. Die Berliner sind das erste Mal in Ehingen beim Cup dabei. "Das ist sicher eine Überraschung, aber wir wollten einem Neuling eine Chance geben, und ein völlig neues Gesicht tut uns und dem Turnier gut", meinte Wax.
Der Kontakt zu den Berlinern kam unter anderem über den Ehinger Moderator Markus Götz vom Deutschen Sport-Fernsehen (DSF) zustande. Denn Bob Hanning, Co-Kommentator des Privatsenders, ist zugleich Manager der Füchse.
Die Berliner, die aus den Reinickendorfer Füchsen hervorgegangen sind, waren 2004/05 noch in der dritten Liga und sind seit drei Jahren erstklassig, wie Wax berichtete. Derzeit belegen die Füchse den neunten Tabellenplatz in der Bundesliga und müssen am kommenden Sonntag bei Frisch Auf Göppingen antreten. Zu den prominentesten Akteuren der Füchse zählen Nationaltorhüter Silvio Heinevetter sowie die Norweger Stian Vatne und Kjetil Strand.
Wax hat somit wieder die Wunsch-Konstellation erreicht mit zwei Mannschaften aus Deutschland, zwei aus Südeuropa und zwei aus Osteuropa. Am 14./15. August starten damit folgende sechs Mannschaften in Ehingen: THW Kiel, Füchse Berlin, Montpellier HB, Ademar Leon, RK Zagreb und MKB Veszprém. "Die Auslosung der Gruppen findet an Ostern statt", sagte Wax.