FC Kopenhagen kommt mit dem Meistertitel in der Tasche

22.08.2008 09:03

Quelle: Schwäbische Zeitung, Ehingen

Pelle Linders, Schwede und Star des dänischen Vertreters aus Kopenhagen hat beim Schlecker Cup im vergangenen Jahr ein großes sportliches Ziel geäußert. "Ich will mit dem FC die dänische Meisterschaft gewinnen." Sein Wille ist geschehen und somit kommt der FC Kopenhagen Handbold als frischgebackener dänischer Meister nach Ehingen. Zudem stand die Mannschaft von Trainer Magnus Andersson im Finale des EHF-Cups und unterlag dort nur knapp Nordhorn. "Die Dänen haben ein brutal starkes Kollektiv. Sie spielen einen extrem schnellen Handball und machen so den Gegnern das Leben schwer", sagt der sportliche Schlecker Cup-Organisator Andreas Wax. Bereits zum zweiten Mal sind die Dänen zu Gast - und das nicht ohne Grund. "Spätestens als Dänemark Europameister geworden ist, war uns klar, dass wir eine dänische Mannschaft zum Cup holen wollten. Und mit dem aktuellen Meister haben wir das beste Team des Landes verpflichten können", sagt Wax.

Das dänische Team hat neben seinem Superstar Pelle Linders, der in Deutschland bestens bekannt ist aus seiner Zeit beim THW Kiel, noch weitere Handballstars. Claus Brun Jörgensen, Arnor Atlasson, Valter Matosevic und der norwegische Nationaltorwart Steinar Ege sind in Handballkreisen bekannt wie bunte Hunde.

Den ersten Auftritt in Ehingen hatten die Dänen vor einem Jahr - damals landeten sie auf dem fünften Platz. "Die mussten sehr viel Lehrgeld bezahlen. Alle waren überrascht, dass das Niveau bei uns in Ehingen so hoch ist."

Ein hohes Niveau hatte der FC Kopenhagen Handbold bereits im vergangenen Jahr auf einer anderen Ebene gezeigt. Denn das Team gewann neben den Symphatien der Zuschauer in der Längenfeldhalle auch den Fair-Play-Preis des Turniers. "Sie waren nicht nur tolle Gäste auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz", betont Andreas Wax.

Erst eine Fusion aus zwei Zweitligaklubs hat es in Kopenhagen im Jahr 2002 möglich gemacht, ein weiteres Aushängeschild im Handball zu installieren. "Nun wird das Team auch von Geldern des Fußballklubs FC Kopenhagen gespeist. Ich bin der Meinung, dass die Handballer auf Jahre hinaus Abo-Meister in ihrer Heimat werden", vermutet Wax.