Martin Schmucker sagt Adieu! Wir sagen Dankeschön!

31.07.2008 18:11

Er war einer der Männer, die immer im Hintergrund gewirkt haben. Seit Beginn im Jahr 1987 hat er kein Turnier verpasst, sein Platz war die Sprecherkabine, regelmäßig 36 Stunden am Stück. Jetzt, nach über 20 Jahren unermüdlichem Einsatz muss er dem SCHLECKER CUP Adieu sagen. Martin Schmucker verlässt Deutschland und steht dem Turnier daher nicht mehr zur Verfügung.

Anlass für die SCHLECKER CUP-Familie, Martin ein herzliches Dankeschön auszusprechen! Dank dafür, dass „Mister Statistik“ 21 Jahre lang jedes Tor akribisch notiert, jede Zeitstrafe minutiös verbucht hat. Für die Teams waren seine Statistiken Gold wert. 15 Minuten nach Abpfiff bekam jeder Trainer die Trefferquoten seiner Schützen, die Paraden seiner Torhüter und den exakten Spielverlauf mustergültig aufbereitet vorgelegt. Für den SCHLECKER CUP insgesamt leistete er unverzichtbare Arbeit. Keine (!) Minute des Spielgeschehens hat er – und das ist einzigartig – in 21 Jahren verpasst. Auch wenn "sein" Platz unter dem Hallendach nicht leer bleiben wird, hinterlässt sein Ausscheiden eine große Lücke. Wann immer er in Zukunft zum Turnier aufschlagen wird, wird Martin Schmucker immer ein willkommener Ehrengast sein. Vielleicht schafft er es dann auch (endlich!), das mit vielen Mithelfern seit 1987 vereinbarte „gemeinsame Bier“, zu dem er aufgrund langer Nächte in der Kabine doch nie Zeit fand, zu trinken.

Lieber Martin, herzlichen Dank für ALLES! Alles Gute für die Zukunft!

Dein SCHLECKER CUP-Team